Vuleano  Düsseldorf
Vuleano Düsseldorf.

Vuleano


 (4.3) Bewertungen: 3

Dago sagt: Preiswerter, leckerer und schnörkelloser Italiener in Düsseldorf.


Um für eine Ausreichend Unterlage für unseren Besuch im “Lokal” zu sorgen, wollten wir vorher noch was essen. Mein Kollege empfahl den Italiener gegenüber vom “Lokal”. Italiener find' ich prinzipiell gut, also auf zum Vuleano.

Das Vuleano ist einfach aber gemütlich eingerichtet und wir werden schon am Eingang freundlich begrüßt. Das ist eine der Eigenschaften, der Kellner in italienischen Restaurants die leicht ins Schleimpunktesammeln abrutscht. Hier im Vuleaneo klappt das aber net und angenehm. Die Karte ist kurz und straff, macht mir die Entscheidung nicht unnötig kompliziert. Ich entscheide mich für einen kleinen gemischten Salat als Vorspeise, und Spaghetti Vongole als Hauptgericht. Mein Kollege bestellt sich eine Pizza und seine Freundin Crispelle Ricotta.

Mein Salat taucht auch gleich auf, leider schon mit Dressing und ein bisschen wenig gemischt. Grüner Salat mit 5 Stückchen Tomaten und 4 Scheiben Gurke. Da stell ich mir unter gemischten Salat dann doch was üppigeres vor. Aber zumindest ist alles frisch, und das Dressing geht auch. Die Spaghetti Vongole reißen’s dann aber voll raus, richtig lecker. Reichlich Venusmuscheln und geschmacklich einfach “mittelmeerig”. Großes Lob an die Küche.

Auch die Pizza und die Crispelle sehen für mich tadellos aus. Und sind laut meiner Begleitung tadellos.

Aber so richtig überrascht war ich bei der Rechnung. Salat Spaghetti Vongole und zwei Glas Chianti für etwa 15 Euro. Da können sich preislich und qualitativ viele der “edel Italiener” der Stadt verstecken.

Also, wenn ihr Lust habt auf gutes italienisches Essen und euch Stofftischdecken und vornehme Kellner nicht wichtig sind, dann seid ihr im Vuleano richtig.

Vuleano
Salvatore Martino
Oberbilker Allee 23
40215 Düsseldorf

Foto: ich nicht


Ihre Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll): 

Kommentar

Keine Kommentare

Newsletter

News

20.05.2011

Goldener Windbeutel 2011
Goldener Windbeutel 2011 für Täuschung in der Lebensmittelindustrie. Mit Etikettenschwindel und Werbelügen werden Verbraucher von namhaften Herstellern der Lebensmittelindustrie getäuscht. Das ist foodwatch, welche diese Täuschgen aufdecken, ein Preis wert: der Goldene Windbeutel. Die Wahl für den „Gewinner“ des Goldenen Windbeutels, an der Verbraucher teilnehmen können, läuft noch bis zum 16. Juni 2011.

RSS RSS
Login